MEPPENER TAGESPOST, 19. März 2018

Zu wenig Hebammen und bezahlbare Wohnungen im Emsland

Im Emsland fehlt es nach Angaben des Caritasverbandes und des SkF an Hebammen und bezahlbarem Wohnraum für finanzschwächere Bürger. Mit diesen beiden Problemen werden die katholischen Schwangerschaftsberatungs­stellen im Landkreis am häufigsten konfrontiert.



Im vergangenen Jahr wurden die Beratungsangebote in Lingen, Meppen, Papenburg, Sögel und Esterwegen 1129-mal genutzt. Die finanzielle Situation ist in den Gesprächen oft ein Thema. Und anders als vor Jahren können Frauen heute nicht mehr davon ausgehen, dass ihnen während der Schwangerschaft eine Hebamme zur Seite steht.

Lesen Sie den Bericht von Thomas Pertz [ hier ].

Bürozeiten

Mo. bis Do.

08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr

Freitag

08:00 bis 12:30 Uhr

und Termine nach Vereinbarung.