Wirtschaftselite ziemlich frauenfrei

Interview mit der Vorständin Mechthild Schramme-Haack vom Landesfrauenrat

Der Landesfrauenrat Niedersachsens, bei dem auch der SkF Meppen Mitglied ist, hatte im Juni seinen 50. Geburtstag. Mit seinen mehr als 60 Mitgliedsverbänden gilt er als das politische Sprachrohr gegenüber der Landesregierung zu Themen wie Gleichstellung,Gleichberechtigung und allen frauenspezifischen Themen.

Lesen Sie [hier] das Interview mit der Vorständin Frau Schramme-Haack aus der Neuen Presse vom 31. Juli 2020 von Petra Rückerl.

Wenn der eigene Mann zur Bedrohung wird

Letzte Zuflucht Frauenhaus: Meppenerin über die Rufbereitschaft am Notfalltelefon

Die Ehrenamtlichen des Rufdienstes für das Frauen- und Kinderschutzhaus beginnen dann ihren Dienst, wenn die Hauptamtlichen Feierabend machen. Das Beratungs- und Notfalltelefon ist rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche erreichbar. Eine der Ehrenamtlichen ist Nadja Hilckmann, sie berichtet über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen mit den Frauen, die aufgrund häuslicher Gewalt bei uns Unterstützung und Zuflucht suchen.

2020 07 30 MT nadja hilckmann rufdienst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Bericht der Meppener Tagespost vom 30.07.200 von Lucie Wittenberg lesen Sie [hier].

Meppener Inner Wheel Club sammelt Spenden

Spendenübergabe an drei Meppener Organisationen mit sozialem Engagement

Eine große Summe Geld wurde von den Frauen des Meppener und Lingener Inner Wheel Clubs für drei wohltätige Organisationen gesammelt. Das Meppener Frauen- und Kinderschutzhaus erhielt 500 Euro, dankbar nahm unsere Vorstandsvorsitzende Frau Nürenberg den symbolischen Scheck vor dem Kreishaus in Meppen entgegen. Der SkF Meppen bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern für diese tolle Unterstützung!

2020 07 24 MT die frauen des inner wheel uebergaben die spende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Fälle häuslicher Gewalt im Emsland

Beraterinnen aus Papenburg registrieren gestiegene Zahlen

Seit Ende des Corona-Lockdowns verzeichnen die Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises Häusliche Gewalt einen besorgniserregenden Anstieg an gemeldeten Fällen. Die SkF Mitarbeiterin Heike Gertken, zuständig für die BISS-Beratung im nördlichen Emsland, teilte mit, dass momentan pro Woche häufig acht bis neuen Fälle häuslicher Gewalt (statt wie sonst üblich drei bis vier Fälle) gemeldet werden. Mit einer auffälligen T-Shirt-Aktion machten die Frauen vor dem Papenburger Rathaus auf die Situation aufmerksam und appelierten an alle Betroffenen, sich mit den Beratungsstellen in Verbindung zu setzen.

2020 0715 MT Papenburg husliche Gewalt 1

 

 

Den Artikel der Ems Zeitung von Raphael Steffen vom 15. Juli 2020 lesen Sie [hier].

Hier gibt es Hilfe gegen häusliche Gewalt

BISS und Caritas bieten auch während der Corona-Krise Beratung an

Die Papenburger BISS-Beratung für Menschen, die im nördlichen Emsland von häuslicher Gewalt betroffen sind, findet trotz Corona-Krise statt. Die Beraterin Frau Heike Gertken ist für Terminabsprachen per Telefon unter 0151-11875830 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Die Pressemitteilung mit mehr Informationen zum Thema lesen Sie [hier].

 

(Anmerkung: Auch unsere Geschäftsstelle in Meppen mit der dortigen BISS-Beratung ist wieder geöffnet; Terminabsprachen bitte unter: 05931-98410 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Frauen- und Kinderschutzhaus weiterhin rund um die Uhr zu erreichen

SkF Meppen bietet zurzeit Beratung per Telefon an

Der SkF Meppen setzt sich auch in Zeiten der Corona-Krise für seine Klienten ein. Obwohl die Geschäftsstelle derzeit geschlossen ist, sind alle Fachbereiche telefonisch zu erreichen. Die Gruppentreffen und Außensprechstunden müssen momentan leider entfallen. Das Frauen- und Kinderschutzhaus ist jedoch rund um die Uhr erreichbar unter der Telefonnummer 05931/7737, Betroffene können im Notfall aufgenommen werden.

FKSH Foto Pressebericht 04 2020

 

 

 

 

 

 

Unseren Pressebericht, der am 15.04.2020 in der Meppener Tagespost veröffentlicht wurde, lesen Sie [hier].

"Ist Luisa hier?"

Neues Projekt bietet Frauen diskrete Hilfe im Meppener Nachtleben

Wer sich in der Diskothek oder in einer Kneipe bedrängt oder belästigt fühlt, soll in Zukunft mit der einfachen Frage "Ist Luisa hier?" die Möglichkeit haben, vom dortigen Personal in einen vorher definierten ruhigen Raum geführt zu werden, um dort weitere Hilfe zu erhalten. Mehrere Meppener Lokalitäten haben sich bereits diesem niederschwelligen Angebot angeschlossen. Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Mecklenburg hat mit Vertretern des Arbeitskreises "Häusliche Gewalt" des Kommunalen Präventionsrates nun das Projekt vorgestellt. Der SkF Meppen unterstützt als Träger des Frauen- und Kinderschutzhauses gemeinsam mit der Polizei und dem Kinderschutzbund das neue Projekt und hofft auf zahlreiche Nachahmer auch in anderen Städten.

Lesen Sie [hier] den Bericht der Meppener Tagespost vom 16. März 2020 von Jana Probst.

Auch in der Aprilausgabe des "Meppener" wird auf das neue Projekt hingewiesen. [Hier] finden Sie den Bericht.

Spende der Goldenen Sieben

Erlös der Weihnachtsmarktlotterie geht an soziale Einrichtungen in Meppen

Auch im Advent 2019 war die Weihnachtslotterie "Die Goldene Sieben" ein fester Bestandteil des Meppener Weihnachtsmarktes. Der Gewinn, der mit dem Losverkauf erzielt wurde, geht wieder an diverse soziale Einrichtungen in der Region. Der SkF Meppen wurde mit einem Scheck in Höhe von 3400 Euro bedacht.

2020 03 07 MT Spendenübergab Goldene Sieben

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie den Bericht von Gerd Mecklenborg aus der Meppener Tagespost vom 7. März 2020 [hier].

Feierliche Einweihung neuer Räumlichkeiten des Frauen- und Kinderschutzhauses

Zwei neue barrierereduzierte Zimmer des Frauen- und Kinderschutzhaueses für Frauen und Kinder mit Behinderungen eingeweiht

Nachdem im vergangenen Jahr sehr viele Frauen und ihre Kinder an andere Einrichtungen verwiesen werden mussten, da der vorhandene Platz des Meppener Frauen- und Kinderschutzhauses nicht ausreichend war, wurden nun zwei neue, behindertengerechte Zimmer eingeweiht. Acht Frauen und 18 Kinder können von nun an in der barrierereduzierten Einrichtung Zuflucht finden. Die Räumlichkeiten sind mit Pflegebetten und behindertengerechten Möbeln ausgestattet, zudem wurden das Bad und die Küche auch für Frauen oder Kinder in Rollstühlen oder mit Behinderungen eingerichtet.

Lesen Sie [hier] den Bericht der Meppener Tagespost vom 28.01.2020 von Jana Probst.

In der Aprilausgabe des Meppener wurde auch auf die Einweihung der neuen Räumlichkeiten hingewiesen, den Bericht finden Sie [hier].

 

Ferienzentrum spendet 45 000 Euro

Ehepaar Landsberg-Velen will Teil des Erfolges an Region zurückgeben

Spenden in Höhe von insgesamt 45 000 Euro wurden an fünf verschiedene Organisationen des Emslandes übergeben, deren soziale Arbeit sich rund um Familien und Kinder dreht. Der SkF Meppen freut sich sehr über den Betrag von 7000 Euro für die aktuellen Erweiterungsmaßnahmen des Frauen- und Kinderschutzhauses und bedankt sich ganz herzlich.

Lesen Sie [hier] den Bericht der Meppener Tagespost vom 17. Januar 2020.

"Ihr seid die Stars"

Bauunternehmen Schulte unterstützt Vereine mit 16 000 Euro

Insgesamt 11 Jugendgruppen, Vereine und Förderkreise wurden mit einer Spende durch das Bauunternehmen Schulte unterstützt. Anstelle von Geschenken anlässlich ihres neuen Verwaltungsgebäudes hatte das Bauunternehmen um Geld für Vereine und Förderkeise gebeten. Der SkF Meppen wurde für die barrierereduzierte Erweiterung seines Frauen- und Kinderschutzhaus mit 2000 Euro bedacht.

2020 01 07 MT Schulte Spendenübergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Artikel von Martin Reinholz ausder Meppener Tagespost vom 07.01.2020 lesen Sie [hier].

20 Jahre leuchtende Kinderaugen

Sportparc Nödike sorgt zum wiederholten Mal für große Freude bei betreuten Familien des SkF Meppen

Zahlreiche Pakete wurden durch die Vorstandsvorsitzende und zwei Mitarbeiterinnen des Frauen- und Kinderschutzhauses von einem Vertreter des Sportparcs Nödike mit großer Freude entgegengenommen und an betreute Kinder und Familien weitergeleitet. Der SkF Meppen bedankt sich ganz herzlich bei den vielen Spendern der wunderschön verpackten Geschenke für Ihre Unterstützung!

Den Artikel des EL Kuriers vom 29.12.2019 lesen Sie [hier].

Versener Vereine spenden Geld für Hilfs- und Betreuungsorganisationen

Spendenübergabe der Erlöse des Weihnachtsmarktes von 2018

Insgesamt 3750 Euro wurden beim Weihnachtsmarkt diverser Versener Vereine nun an verschiedene Hilfs- und Betreuungsorganisationen übergeben. Auch der SkF Meppen wurde mit einer Spende in Höhe von 750 Euro für das Frauen- und Kinderschutzhaus bedacht.

2020 01 02 MT Spende Versener Vereine

 

 

 

 

 

 

 

Den Artikel der Meppener Tagespost vom 2. Januar 2020 von Tobias Böckermann lesen Sie [hier].

Schollis bringen Weihnachtsfreude

Jugendliche aus der Gemeinde Geeste unterstützen den SkF Meppen

Auch in diesem Jahr waren wieder viele Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Schule in Geeste aktiv und haben zahlreiche Adventspakete für bedürftige Familien, die vom SkF Meppen beraten oder betreut werden, gepackt und gespendet. Mit großer Freude und Dankbarkeit nahmen Vertreterinnen des Vorstandes diese Geschenke entgegen.

2019 12 09 MT Weihnachten im Schuhkarton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie den Bericht der Meppener Tagespost vom 09.12.2019 [hier].

Neuanfang im Meppener Frauen- und Kinderschutzhaus

Emsländerin flieht nach Todesdrohung vor gewalttätigem Ehemann

Jahrelang ertrug die Emsländerin Christina D. eine Ehe, die von psychischer und körperlicher Gewalt geprägt war. An einem Abend, an dem ihr Ehemann ihr erneut mit dem Tode droht, trifft sie eine der schwersten Entscheidungen ihres Lebens und flieht. Im Meppener Frauen- und Kinderschutzhaus erhalten ihre Kinder und Christina D. endlich Hilfe und Unterstützung.

Lesen Sie den Bericht der Meppener Tagepost vom 25.11.2019 von Jaja Probst [hier].

"Ich bin doch kein Boxsack"

Opfer von häuslicher Gewalt machen in Meppen auf sich aufmerksam

Am Mittwoch, den 6. November, gab es auf dem Windthorstplatz in Meppen unter Beteiligung einiger Mitarbeiterinnen des SkF Meppen eine Aktion des Arbeitskreises "Häusliche Gewalt": weiße Blusen, die von betroffenen Frauen beschriftet wurden, hingen an einer Wäscheleine, um auf jedes einzelne Schicksal aufmerksam zu machen.

 

2019 11 07 MT Hemdenaktion FKSH 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Bericht der Meppener Tagespost von Jana Probst vom 8. 11.2019 lesen Sie [hier].

Haselünner Unternehmen Esders unterstützt SkF Meppen

Spendenübergabe der Haselünner Familienunternehmens

Das Unternehmen Esders GmbH aus Haselünne hat dem Sozialdienst katholischer Frauen Meppen - Emsland Mitte (SkF) 2500 Euro für dessen Arbeit übergeben. „Mit den Spenden wollen wir auch karitative Vereine an unserem Erfolg teilhaben lassen“, erklärte Geschäftsführer Bernd Esders sen. bei der Übergabe.

das haseluenner unternehmen esders gmbh unterstuet 201911041608 full

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild zeigt Walburga Nürenberg (von links), Angelika Esders, Bernd Esders sen.

und Rita Gödde-Zink. (Foto: Martin Reinholz)

 

Den Bericht der Meppener Tagespost von Martin Reinholf vom 5. November 2019 finden Sie [hier].

Jede Gesellschaft benötigt Regeln

Viele Besucher beim Tag des Betreuungsrechts im Amtsgericht Meppen

Zahlreiche Interessierte haben den Weg zum Amtsgericht Meppen gefunden, um sich am Tag des Betreuungsrechts zu Themen wie Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht an den verschiedenen Infoständen oder in Vorträgen zu informieren. Der Andrang war so groß, dass beim Podiumsgespräch im Gerichtssaal noch zusätzliche Stühle herbeigeschafft werden mussten. Auch Kolleginnen des Fachbereichs Rechtlichen Betreuung des SkF Meppen waren vor Ort, um im Gespräch mit den Besuchern deren Fragen zu beantworten.

Tag des Betreuungsrechtes 23.09.2019 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Artikel der Meppener Tagespost vom 26. September 2019 von Gerd Mecklenburg finden Sie [hier].

Soziales Netzwerk unter einem Dach

Großes Beratungsangebot im neuen Bischof-Demann-Haus in Haren

Das im Mai neu eingeweihte Gemeindezentrum der katholischen Kirchengemeinde St. Martinus bietet ein ganzes Netzwerk an Hilfsangeboten. Auch der SkF Meppen ist mit einer Beratung zu den Schwerpunktthemen "Allgemeine Sozialberatung", "Trennung und Scheidung" sowie "Schwangerschaftsberatung" immer dienstags von 9 bis 11 Uhr vor Ort. Terminabsprachen sind unter der Telefonnummer 05931/98410 möglich.

Den Bericht des EL Kuriers am Sonntag vom 15.09.2019 von Matthias Engelken finden Sie [hier].

12200 Euro für soziale Einrichtungen in Meppen

Schüler des Windthorst-Gymnasiums spenden

Im Rahmen des alljährlichen sozialen Tages am Windthorst Gymnasium wurden in diesem Jahr insgesamt 12.200 Euro für soziale Einrichtungen gesammelt. Zur Spendenübergabe empfing die Schülerdelegation auch den SkF Meppen, der mit 1525 Euro bedacht wurde. Der SkF Meppen bedankt sich bei allen Beteiligten für ihr tolles Engagement!

Den Bericht der Meppener Tagespost vom 18.09.2019 von Gerd Mecklenburg finden Sie [hier].

Amtsgericht Meppen veranstaltet Tag des Betreuungsrechtes

Vorträge und Infostände am 23. September

Am 23. September laden Vertreter unterschiedlicher Organisationen erstmalig zu einem Tag des Betreuungsrechtes in das Amtsgericht Meppen ein. Auch der SkF Meppen wird Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Nach einer Begrüßung der Gäste um 11:00 Uhr durch Direktorin Anette Schneckenberger hält Marlies Book vom SkF Meppen gemeinsam mit Astrid Bruns vom SkM Meppen einen Vortrag zum Thema "Probleme der Vorsorgevollmacht in der Praxis".

Den gesamten Artikel der Meppener Tagespost vom 17.09.2019 lesen Sie [hier].

Alle Schichten sind betroffen

Digitale Kontrolle über das Smartphone nimmt weiter zu

Immer häufiger werden Mädchen und Frauen inzwischen durch die neuen digitalen Möglichkeiten von ihren Partnern kontrolliert; auch diese lückenlose Kontrolle kann eine Form der Gewalt sein. Über die Gefahren und Risiken, aber auch die Beratungsmöglichkeiten für die betroffenen Frauen informieren eine Mitarbeiterin des SkF Meppen sowie Vertreter des Caritasverbanedes für den Landkreis Emsland.

Lesen Sie [hier] den Bericht des EL Kuriers am Sonntag vom 18.08.2019.

Drittes Dîner en blanc in Meppen

Drittes Dîner en blanc

Der Sozialdienst katholischer Frauen veranstaltete ein "Picknick" für den guten Zweck an der Höltingmühle.

Lesen Sie den Bericht aus der Meppener Tagespost vom 24.07.2019 hier.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Sponsoren der Tombola

Blumen Gels, Philipp Moss, Blumen Oase, Bastelecke, Buchhandlung Borchers, Chicasa, Freilichtbühne Meppen, Friseur Vester, Kosmetik Christa Schwering, Virus, Sportparc Emsland, Weinhaus Hülsmann, Mode Annette Style, Sportshop Arents, Kosmetikstudio Christa Schwering

Hier gibt es Mutterpflichten auf Probe

Die Kolleginnen der Schwangerschaftsberatung des SkF Meppen berichten über ihre vielfältigen Angebote in der sexualpädagogischen Präventionsarbeit. Während der Beratungen an Schulen und außerschulischen Einrichtungen wird vor allem Wert gelegt auf ein offenes, angstfreies und wertschätzendes Lernklima, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Lesen Sie [hier] den Bericht des Kirchenboten von Elisabeth Tondera.

Schwangerschaftsberaterinnen als Lotsen durchs Leben

Gespräch mit SkF und Caritas im Emsland

Die Schwangerschaftsberatungsstellen des SKF und des Diözesancaritasverbandes im Landkreis Emsland haben im vergangenen Jahr insgesamt 1091 Frauen beraten. Häufiges Thema war die finanzielle Situation, die mitunter aber auch Einstieg in eine tiefergehende Beratung gewesen ist, wie die Beraterinnen in einem Pressegespräch deutlich machten.

Lesen Sie [hier] den Bericht der Meppener Tagespost vom 30. März 2019 von Thomas Pertz

SkF Meppen erweitert sein Frauen- und Kinderschutzhaus

Mitgliederversammlung des SkF Meppen mit Vorstandswahlen

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde der geplante barrierereduzierte Umbau des Frauen- und Kinderschutzhauses allen Anwesenden vorgestellt und der Vorstand ohne Personaländerungen wiedergewählt.

Lesen Sie den Bericht der Meppener Tagespost vom 06.06.2019 von Ina Wemhöfer [hier].

Liebe, Verhütung, Sexualität

SkF Meppen stellt sexualpädagogische Angebote vor

Die Mitarbeiterinnen der Schwangerschaftsberatung des SkF berichten über neue sexualpädagogische Angebote für Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen und Gruppen aller Art vor.

Lesen Sie den Bericht der Meppener Tagespost vom 24.06.2019 von Emily Megger [hier].

Verspätetes Weihnachtsgeschenk

Schule spendet für Frauen- und Kinderschutzhaus Meppen

Der Schulförderverein der Johannesschule Meppen unterstützt das Meppener Frauen- und Kinderschutzhaus mit einem Teil des Erlöses aus der Weihnachtsaktion. Dankbar nahmen Walburga Nürenberg und Cordula Glanemann die Spende in Höhe von 600 Euro entgegen.

Lesen Sie [hier] den Bericht der Meppener Tagespost vom 5. März 2019.

Lohnplus von 17 Prozent "hilft nicht"

Betreuungsvereine im Emsland mit Referentenentwurf unzufrieden

Seit Jahren fordern die Betreuungsvereine im Emsland eine Anhebung der Vergütung für gesetzliche Betreuer. Nun trafen sich Vertreter aus verschiedenen Städten zur Diskussion über den neuen Referentenentwurf mit der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann in Papenburg.

Lesen Sie den Bericht der Meppener Tagespost vom 7. Februar von Christian Belling [ hier ].

Volksbank schüttet über 59 000 Euro an Vereine und Einrichtungen aus

SkF erhält Spende der Emsländischen Volksbank eG zur Anschaffung von neuen Babysimulatoren

55 gemeinnützige Organisationen und Unternehmen aus dem nördlichen und mittleren Emsland erhalten eine finanzielle Unterstützung für diverse soziale und kulturelle Projekte. Der SkF Meppen freut sich über eine Spende, die nun für die Anschaffung neuer Babysimulatoren im Fachbereich Schwangerschaftsberatung genutzt werden.

 

Spendenübergabe VR Bank Nürenberg 1 1

 

Lesen Sie [hier] auch den Artikel der Meppener Tagespost vom 05.02.2019 von David Hartmann.

 

Nähere Informationen zum Einsatz der Babysimulatoren im Projekt "Elternpraktium" im Rahmen unserer sexualpädagogischen Arbeit erhalten Sie in der Rubrik Schwangerschaftsberatung:

http://www.skf-meppen.de/index.php/unsere-angebote/schwangerschaftsberatung

Glänzendes Beispiel der Solidarität

SkF erhält Spende des WGM

Spendengelder im Gesamtwert von über 10 000 Euro wurden von Schülern des Windhorst-Gymnasiums Meppen im Rahmen ihres Sozialen Tages gesammelt und nun an sechs verschiedene Hilfsorganisationen verteilt.

Lesen Sie [hier] auch den Artikel der Meppener Tagespost vom 17.01.2019 von Noah Brelage.

Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Sozialen Kaufhauses

Im Dezember 2008 ist das Soziales Kaufhaus eröffnet worden. Nun wurde das zehnjährige Jubiläum mit einem Festakt im Kolpinghaus Meppen mit zahlreichen Mitarbeitern und Gästen gefeiert.

Lesen Sie [hier] auch den Artikel der Meppener Tagespost vom 14.12.2018 von Ingo Hinrichs.

  • 1
  • 2

Bürozeiten Verwaltung

Mo. bis Do.

08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr

Freitag

08:00 bis 12:30 Uhr

und Termine nach Vereinbarung.